Ambulanz

Wenn es um Sekunden geht

Unsere Flugzeuge und Hubschrauber sind für Ambulanztransporte 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr europaweit im Einsatz. Wir fliegen eilige Transplantationsflüge mit Ärzteteams und Organen, bringen verunfallte oder schwer erkrankte Patienten aus In- und Ausland in die Zielklinik oder nach Hause.

Ausgerüstet sind unsere Luftfahrzeuge mit modernsten LifePort-Stretcher-Systemen und besitzen 12/24/220 Volt-Anschlüsse, die Inkubator- sowie ECMO-Transporte ermöglichen. Des Weiteren sind auch Sauerstoffanschlüsse an Bord vorhanden.

Der sichere und schonende Transport unserer Patienten hat oberste Priorität.

Ambulanz Luftfahrzeuge

Piper Cheyenne PA 42 III A
Piper Cheyenne PA 31 T
Cessna C 414
Hubschrauber des Typs Dauphin

Johanniter-Luftrettung

Bereits seit 1987 sind wir in das Hessische Luftrettungssystem eingebunden.

Mit HELI-FLIGHT als Kooperationspartner betreibt die Johanniter Luftrettung zwei Intensivtransporthubschrauber an den Standorten Reichelsheim / Wetterau - Christoph Mittelhessen und am Luftrettungszentrum in Gießen (in Kooperation mit dem UKGM) - Christoph Giessen.

Zum Einsatz kommen Hubschrauber vom Typ EUROCOPTER® Dauphin. Unsere Hubschrauber sind vollständig nachtflugtauglich ausgerüstet und fliegen Sekundär- und Primäreinsätze, tags sowie nachts.

Mit unserer Flotte bieten wir ideale Voraussetzungen für den Einsatzbereich der Intensivtransporte. Durch das große Kabinenvolumen von 6,66 m3 und einer max. Zuladung von 1,7 t sind Transporte mit Inkubatoren, ECMO oder IABP uneingeschränkt möglich.

Bei einer Höchstgeschwindigkeit von 320 km/h und einer Reichweite von bis zu 800 km sind wir in der gesamten Bundesrepublik unterwegs.

D-HFOG, D-HFKG, D-HJOH

Christoph Giessen

Christoph Mittelhessen

Sie benötigen weitere Informationen? Herr Günther Lohre von der Johanniter Luftrettung ist ihr Ansprechpartner.
Telefon: +49 (641) 460991-0

Notarzteinsatzhubschrauber (NEH) „Kessin“

In Zusammenarbeit mit Ambulanz Millich betreiben wir den Notarzteinsatzhubschrauber (NEH) im Landkreis Bad Doberan in der Nähe von Rostock.

Der ROBINSON R44 Raven II bringt das Rettungsteam (Notarzt und Rettungsassistent) schnellst möglich zum Patienten und versorgt somit eine große Region.

Dieser Notarzteinsatzhubschrauber ist besonders vorteilhaft in dünn besiedelten Regionen mit geringer Ärztedichte, um die gesetzliche Hilfsfristen zu erfüllen.